Altai Gebirge Trek, Sibirien

Elbrus   Kilimanjaro   Rwenzori   Safaris   Sansibar   Turkei   Pamir   Kamchatka   Buchung   Preise   Karten   Home
EWP

Altai Gebirge Trek, Sibirien

Altai Gebirge Trek, Sibirien

Home | Altai Photo Gallerie | Trek Karte

Altai Trek - 17 Tage. Schwierigkeitsgrad B/C
Daten und Preise

Reiseablauf
Der folgende Reiseablauf wird als Richtlinie angesehen und kann jederzeit aus verschiedenen Gründen geändert werden. Sei es auf Grund besonderen Umständen vor Ort, auf Grund der Wetterverhätniβe oder Einschränkungen durch die Regierung
Zeit: GMT +7.

Tag 1 Sie fliegen nach Moskau und dann weiter nach Barnaul.

Tag 2 Ankunft in Barnaul. Sie fahren entlang des berühmten "Chuisky tract" - der Straβe, die Russland und die Mongolei verbindet (14 Std). Auf der Fahrt wird ein Picknick angeboten. Sie kommen am Abend an der Lodge an. Die im traditionellen Stil gebaute Holzhütte liegt am wundervollen Ufer des Katun Fluβes. Hier nehmen Sie Ihr Abendeβen ein und Sie können eine Russische Sauna besuchen.
Persönliches Gepäck, welches Sie nicht auf dem Trek benötigen, können Sie hier deponieren.

Tag 3 Rast Tag in der Lodge. Aklimatisations Wanderung zu nachbarlichen Bergen (6 Std.). Trek Besprechung

Tag 4. Wir überqueren den Kucherla Fluss und wandern den Wald hinauf durch reiche Flora und Fauna. Wanderung über den bewaldeten Kuzuyak Pass (1513m), Abstieg zum Ak-Kem Fluss (6-8 Std.).

Tag 5. Wanderung das Oroktoy Fluss Tal hinauf durch Wälder, die mit Himbeeren, roten Johannisbeeren und Pilzen angefüllt sind. Die Sibirische Taiga macht langsam alpinen Wiesen platz. Ein angenehmer Zeltplatz am Tukhman Fluss. Von hier aus haben Sie eine wunderbare Aussicht auf den Belukha Berg und die umliegenden Gipfel. (6-7 Std.).

Tag 6 Wanderung über Bergwiesen, am späten Nachmittag Abstieg zum Zeltplatz an einem kleinen Alpensee, welchen Sie mit Maral Deer und Murmeltieren teilen. (7-8 Std)

Tag 7 Vom See geht es hinauf zu einer Berg-Marsch, die mit unterschiedlich geformten farewell rocks überzogen ist und dann geht es hinunter zum Zeltplatz in der Tekelyu Schlucht, nicht weit entfernt von den einmaligen Tekelyu Waβerfällen (3-4 Std).

Tag 8. Von hier aus geht es über einen Pass und über Bergwiesen zur Yarlu Schlucht. Wir überqueren den Ak-Kem See mit dem Boot und erreichen unseren Zeltplatz an dem wir zwei Nächte verbleiben. Hier finden Sie zwei groβe Zelte vor, ein Küchenzelt, eine Sauna und ein Gemeindschaftshaus ail (7-8 Std).

Tag 9 Wanderung entlang des Fluβes und Seeufers hinauf zum Ak-Kemskiy Gletscher. Von hier aus haben Sie eine wunderbare Aussicht auf Mount Belukha. Rückkehr zum Zeltplatz.

Tag 10 Wir überqueren den schwierigen Karatyurek Pass (3060m). Der Abstieg ist recht steil. Sie zelten zwischen Zedern an der Tekelyushka Flussmündung. (7 Std).

Tag 11 Der Pfad führt durch spärliche Wälder hinunter zum Kucherla Fluss, der gegenüber dem Tegeyek Waβerfall liegt, den Sie schon lange höhren, bevor Sie ihn sehen. Ein guter Weg führt an einem hervorragenden Aussichtspunkt vorbei zum Kucherla See. Übernachtung.

Tag 12 Abstieg entlang des Kucherla Fluβes. Der Zeltplatz befindet sich in der Nähe von einmaligen Felsen mit altertümlichen Schnitzereien und einem Opferaltar (7-8 Std).

Tag 13 Rückkehr zur Lodge von wo aus Sie den Trek begannen. Hier haben Sie Zeit sich in einer Russischen Sauna auszuruhen.

Tag 14 Fahrt mmit dem Bus nach Barnaul. Übernachtung im Hotel.

Tag 15 Flug Barnaul - Moscow. Dann von Moskau aus Heimflug.

Im Preis enthalten: Alle Überfahrten, Verpflegung und Unterkunft im Programm (auβer Moscow) Zelte auf dem Trek (inklusive Esszelt), der Berführer, Helfer, Koch un Träger/Packpferde.

Nicht im Preis enthalten: Mittageβen in Moskau, Versicherung, Visa und Trinkgelder.

Das Altai Gebirge überspannt eine weite Region und führt über vier Länder: Russland, Kazakhstan, China und die Mongolei. Die höchste und teilweise vereiste Region (genannt das Hoch- oder Zentral-Altai) liegt in Russland und erhebt sich bis zu 4506m Höhe (Mt. Belukha), dem höchsten Punkt Sibiriens. Unser Trek geht ausschlieslich durch Russland, einer selstständigen Region, die sich das "Altai" nennt. Es ist bewohnt von Russen und den ansässigen Altaiens (von Mongolischer Herrkunft und Buddhisten).

Im Sommer steht das Altai mit seinen kalten Hochebenen, seinen schneebedeckten Bergketten, seinen tirfen, feuchten, bewaldeten Tälern wie eine kühle Insel hervor aus den umliegenden heiβen Steppen Süd Sibiriens. Die Bergtäler sind bewaldet mit Fichten- und Kiefernwäldern,unterbrochen von grasbewachsenen Lichtungen. Höher in den Bergen geben Tannen und Fichten den Weg frei für Espen, Birken und schlieslich Lärchen und kleinen Nadelbäumen. Eine Vielzahl von Rehwild bevölkert diese Täler und Sie treffen ebenso Ziegen Schafe und Yak an. Im Vergleich mit den heiβen Ebenen ist der Regenfall hier verhätnismässig hoch. Im Hoch-Altai finden Sie mehr als sechs tausend Seen und mehr als zehn tausend Flüβe. Wir wandern an mehreren dieser wundervollen Seen auf unserem Trek vorbei. Hier im Altai finden Sie die Quellen von zwei von Russlands grössten Flüβe, dem Ob und dem Irtysh. Barnaul liegt am Ob, an jener Stelle, wo der Fluss die Bergtäler verlässt und seine lange Reise über die Steppen zum Arktischen Meer antritt. Die Stadt wurde auf Grund der reichhaltigen Mineralfunde, hauptsächlich Silber, gegründet.

Schwierigkeitsgrad
Dieser Trek fällt in die Kategorie B/C, da ein Grossteil der Wanderung relativ anstrengend ist und eine gute Kondition voraussetzt. Ihr gepäck wird von Packpferden transportiert. Zusätzlich zu den normalen Wanderungs-Anforderungen, überqueren wir Moränen und Flüβe. Einige Abschnitte sind auf Grund der Vegetation sehr anstrengend. Einige Tage sind sehr lang und ermüdent. Generell ist diese Wanderung technisch nicht sehr anspruchsvoll, obwohl wir in einigen Fällen Seile zum Überqueren von Flüβen benutzen. Schwierigkeitsgrad

 

UNTERBRINGUNG UND VERPFLEGUNG
Unterkunft und Verpflegung, auβer Mittageβen in Moskau, sind im Preis enthalten. Wärend der Wanderung benutzen wir doppelwandige Dreimannzelte, die aber nur mit zwei Personen belegt werden. Bitte helfen Sie mit Ihr Zelt aufzubauen. In Moskau und Barnaul werden Sie in guten Zweisterne Hotels unergebracht. Die Zimmer sind alle mit Bad/Dusche und WC. Die Mahlzeiten während des Treks werden von unserem eigenen Koch zubereitet und wir stellen eine geschützte Essecke zur Verfügung. Wir bieten zwei Mahlzeiten und ein kaltes Mittageβen an.

 

AUSRÜSTUNG, WETTER & BEKLEIDUNG
Während des Sommers und Herbstes finden Sie Tagestemperaturen zwischen 16 und 20°C vor, während sie über Nacht auf unter Null Grad sinken können. Falls Sie regelmässig wandern, werden Sie den Grossteil der Ausrüstung schon besitzen. Wichtig sind gute Wanderschuhe, ausreichende Regenbekleidung und ein Schlafsack (3 Jahreszeiten). Ein 40 Liter Rucksack sollte ausreichend sein um Ihr eigenes Gepäck unterzubringen.

Der Trek wird von Packpferden begleitet, die das Hauptgepäck transportieren. Sie müβen nur Ihr Tagesgepäck tragen. Wir werden jeden Tag zwischen 4 und 5 Stunden wandern, obwohl an ein oder zwei Tagen werden es wohl 7 Stunden werden. Die Bergführer sind verantwortlich für die sichere Überquerung von Flüβen und von daher dem Auslegen der Seile.

Zum Anfang der Seite


view of Belukha massif
Ansicht des Belukha Massivs
 
resting
rasten
 
Tekelyu Waterfall
Tekelyu Waβerfall
 
horse
ein Pferd!
 
mists
Morgennebel
 
Trek Karte
Photo Gallerie


Kilimandscharo   Elbrus   Ost Afrika   Turkei   Zentral Asien   Russland   Buchung   Preise   Karten   Photos   Home   Email

ALW 23/12/05